Firmenumzug

Der Umzug mit der Firma steht an. Sie haben einen neuen Sitz gefunden, der perfekt zu den Bedürfnissen Ihres Unternehmens passt. Jetzt stehen logistische Aufgaben ins Haus, um den Betriebsumzug reibungslos verlaufen zu lassen. Hierbei sind die Ansprüche jeder Firma individuell. Ob IT-, Labor, Werks- oder Büroumzug: Ein professionelles Umzugsunternehmen aus der Region kann Sie fachgerecht unterstützen. Dabei wird geachtet auf transparente Planung und reibungslose Abläufe. Mithilfe von unserem Service vergleichen Sie kostenfrei und unverbindlich bis zu fünf Anbieter für aus Ihrer Umgebung für Ihren Firmenumzug. Also, füllen Sie einfach das Kontaktformular aus und holen Sie unverbindlich Angebote für Ihren Gewerbeumzug ein.

Firmenumzug

Sind Sie auf der Suche nach einer Umzugsfirma bei Ihnen in der Nähe?

Lassen Sie sich von unserem Netzwerk überzeugen und füllen Sie das Kontaktformular aus.

Billig umziehen

Tipps für Ihren Büroumzug

Jeder Büroumzug birgt seine eigenen Herausforderungen, abhängig von der Firma, die umzieht. Wichtig ist es, rechtzeitig vor dem Umziehen mit der Planung zu beginnen und alle wichtigen Punkte gewissenhaft Schritt für Schritt abzuarbeiten. Wir haben für Sie wertvolle Tipps zusammengestellt und geben eine Übersicht von Aufgaben, die in den Monaten und Wochen vor dem Gewerbeumzug anfallen. Auch wichtige Tätigkeiten um den Umzugstag selbst haben wir für Sie zusammengefasst. Planen Sie genügend Zeit ein, informieren Sie Mitarbeiter und Kunden rechtzeitig und halten Sie sich an diese Übersicht – dann sind Sie garantiert auf der sicheren Seite!

Geschäftlich Umziehen

Acht Monate vor dem Umzug

Ein Firmenumzug erfordert viel Vorlauf. Etwa acht Monate im Voraus sollten Sie einen günstigen Umzugstermin wählen und diesen unter den Mitarbeitern sowie im Betriebsrat bekanntmachen. So fühlt sich ein jeder in der Firma einbezogen und gut informiert. Denken Sie außerdem daran, Ihr aktuelles Mietverhältnis zu kündigen und ein geeignetes Umzugsunternehmen auszuwählen. Informieren Sie dieses auch unbedingt rechtzeitig, wenn Schwer- oder Spezialtransporte anstehen, um die Konditionen hierfür abzusprechen. Stellen Sie in dieser Periode auch die Zeitplanung für den Umzug mit Ihrer Firma auf. Hierbei sollten Aufgabenverteilung, Übergabetermin, Einzugstermin sowie Zeitraum für Auf- und Abbau beachtet werden. Jetzt bietet sich auch die optimale Gelegenheit für eine Inventur. Eine Bestandsaufnahme von Gerätschaften, Mobiliar und Lagergrundstock gibt die nötige Übersicht. Auch können Sie die Inventarisierung nutzen, um sich schon jetzt von überschüssigem Ballast wie ungebrauchten Möbeln oder alten Akten zu verabschieden.

Umzug mit dem Unternehmen

Drei Monate vor dem Umzug

Der Umzugstag rückt immer näher. Etwa ein viertel Jahr vor Ihrem Gewerbeumzug geht es um die folgenden Aufgaben: Transparenz rund um den Gewerbeumzug ist nicht nur gegenüber Mitarbeitern wichtig. Informieren Sie jetzt auch Ihre Kunden, Partner und Lieferanten zum Umzug. Bereiten Sie diese auf eventuell längere Wartezeiten oder Ausfälle vor. Teilen Sie außerdem die neue Geschäftsadresse mit. Übermitteln Sie diese auch Versicherungen, Finanzamt, IHK und Gewerbeamt. Außerdem sollte man rechtzeitig die Verträge mit Kommunikationsanbietern überprüfen. Sprechen Sie die Konditionen für einen Ortswechsel ab. Fertigen Sie einen Einrichtungs- sowie Stellplan für die Möbel in den neuen Räumlichkeiten an. Nicht nur das Mobiliar zieht beim Büroumzug um, sondern auch die IT. Ein Reibungsloser Ablauf und schnelle Wiederinbetriebnahme sind unverzichtbar. Darum sollten rechtzeitig alle Daten gesichert werden. Besprechen Sie dies mit Ihrer IT-Abteilung. Als letztes sollte ein Nachsendeantrag bei der Post gestellt werden.

Gewerbeumzug

Zwei Wochen vor dem Firmenumzug

Langsam aber sicher geht’s ans Eingemachte. Beschäftigen Sie sich jetzt mit den organisatorischen Details für den Büroumzug, damit am Umzugstag alles perfekt vorbereitet ist. Sammeln Sie Schlüssel der Mitarbeiter zu den Räumlichkeiten ein. Bitten Sie diese auch, ihre persönlichen Gegenstände aus dem Büro zu entfernen. Außerdem sollte man unbedingt alle Einsätze von Umzugsunternehmen, Umzugshelfern, Handwerkern sowie Reinigungsfirma bestätigen lassen. Machen Sie jetzt auch einen Termin mit dem bisherigen Vermieter zur Schlüsselübergabe. Treffen Sie gemeinsam Absprachen über die Heizkostenabrechnung und das Übergabeprotokoll. Der Einrichtungsplan für die neue Geschäftsstelle sollte mittlerweile fertig sein. Etikettieren Sie dementsprechend zwei Wochen vor dem Umziehen möglichst alle Einrichtungsgegenstände mit der Information, in welche Etage und welches Zimmer diese gehören. Zuletzt ist es ratsam, eine Cateringfirma für den Umzugstag zu beauftragen, damit Ihre Helfer gut verpflegt sind.

Büroumzug

Um den Umzugstag herum

Der Tag ist (fast) da. Ihre Firma zieht um. Überprüfen Sie noch einmal die alten Räumlichkeiten, um nachzusehen, ob alles gut vorbereitet ist. Nutzen Sie außerdem die Gelegenheit, um Ihre neue Geschäftsstelle, beziehungsweise das neue Büro auf Schäden und Mängel zu untersuchen. Diese sollten unbedingt fotografisch dokumentiert werden, damit man Sie nicht dafür verantwortlich machen kann. Prüfen Sie in alter und neuer Unterkunft, ob alle Transportwege frei sind und die Stromversorgung aktiv ist. Bleiben Sie während des Umzugs sichtbar. Halten Sie sich für Fragen bereit. Kontrollieren Sie, ob die Möbel im neuen Büro an die richtige Stelle gebracht werden. Überprüfen Sie nach dem Umzug das gesamte Transportgut. Jetzt werden auch die alten Mieträume übergeben. Sammeln Sie auch alle Rechnungen übersichtlich für den Steuerberater und aktualisieren Sie den Online-Auftritt der Firma.

Worauf sollte man beim Firmenumzug noch achten?

Ob Sie mit dem Büro, Labor oder gesamten Werk umziehen – es gibt einige wichtige Details, auf die beim Firmenumzug unbedingt achtgegeben werden sollte! Es liegt schließlich in jedermanns Interesse, dass der Betrieb so schnell und nahtlos wie möglich weiterläuft. Arbeitszeit ist ein wichtiger Stichpunkt beim Thema Gewerbeumzug. Auf Mitarbeiter fallen in dieser Zeit einige Extra-Aufgaben an. Damit Ihnen durch das Umziehen so wenig Stunden wie möglich verloren gehen, bieten einige Umzugsunternehmen Firmenumzüge auch an einem Samstag an. So wichtig die Arbeitszeit auch ist – nach dem Umzug mit der Firma sollten Sie nicht vergessen, den Einstand zu feiern. Sorgen Sie so für Anerkennung der Mitarbeiter und legen Sie den Grundstein für eine gute Nachbarschaft mit Ihrer Umgebung.

Sie wollen günstig umziehen?

Als Firma lohnt es sich, in einen Umzug zu investieren: Die neuen Räumlichkeiten erfüllen die Bedürfnisse des Betriebs besser und repräsentieren den Betrieb angemessen nach außen hin. Außerdem besteht die Möglichkeit, Ausgaben steuerlich abzusetzen. Trotzdem stellt Umziehen einen großen Kostenpunkt für das Budget Ihres Betriebs dar. Eine transparente sowie verlässliche Planung der Ausgaben ist daher besonders wichtig. Wenn Sie günstig mit Ihrem Betrieb umziehen wollen, aber gleichzeitig Wert auf absolute Professionalität und Verlässlichkeit legen, sind sie bei uns an der richtigen Adresse! Die Umzugsunternehmen von HS-Umzug bieten Qualität zu kleinen Preisen. Sparen Sie jetzt durch den direkten Vergleich: Einfach unverbindlich das Kontaktformular ausfüllen und bis zu fünf verschiedene Angebote aus der Region für Ihren Firmenumzug erhalten!